Dr. Birgit Reinemund zur Vorsitzenden der FDP Kurpfalz gewählt

Aktuelles | 21. März 2014

– Europa-Kandidaten stellen sich vor –

Bezirksparteitag FDP Kurpfalz in Plankstadt

v.l.n.r.: Rico Fotis, Dr. Birgit Reinemund, MIchael Gelb, Julia Klein, Sebastian Romainczyk, Patrick Klein

Plankstadt. Am vergangenen Freitag wählte die FDP Kurpfalz auf ihrem Bezirksparteitag in Plankstadt die ehemalige Bundestagsabgeordnete und Mannheimer Stadträtin Dr. Birgit Reinemund zur Bezirksvorsitzenden. Die Nachwahl war erforderlich, nachdem Bundesminister a. D. Dirk Niebel im Januar dieses Jahres aus persönlichen Gründen seinen sofortigen Rücktritt als Bezirksvorsitzender erklärt hatte. Die Amtsgeschäfte hatte kommissarisch der stellvertretende Bezirksvorsitzende und Hockenheimer Stadtrat Michael Gelb übernommen.

Reinemund gehörte dem Bezirksvorstand bereits lange Jahre an und wurde ohne Gegenkandidat mit großer Mehrheit gewählt. Nachgewählt als Beisitzer wurde der Ilvesheimer Unternehmensberater Rico Fotis.

Ihre Motivation für die Kandidatur und ihre zukünftigen Ziele als Bezirksvorsitzende skizzierte Dr. Birgit Reinemund so: „Gemeinsam können wir die FDP wieder stark machen. Unsere liberale Stimme wird nur dann gehört, wenn wir an einem Strang ziehen – möglichst in die gleiche Richtung. Wenn ich die miserable 100-Tage-Bilanz der Großen Koalition sehe, ist das einmal mehr die Aufforderung zum Anpacken!“

So sei ihr zentrales Anliegen die bessere Vernetzung der Liberalen in der Kurpfalz, um mit gemeinsamer Stimme inhaltlich in Stuttgart Gehör zu finden. Wesentlich für die Durchsetzung liberaler Positionen in der Region sei eine intensivere Zusammenarbeit und ein Liberales Programm für die gesamte Metropolregion – über alle Ländergrenzen hinweg. Als geeignete Themen nannte Sie beispielsweise die Verkehrs- und Energiepolitik. Beste Voraussetzungen hierfür bringt sie mit: Die 54jährige studierte Tierärztin und selbständige Unternehmerin gehörte von 2009 bis 2013 dem Deutschen Bundestag an, und war Kommunalpolitische Sprecherin Ihrer Fraktion sowie Vorsitzende des Finanzausschusses.

Über die aktuellen Themen in der Verbandsversammlung der Region Rhein Neckar berichtete im Anschluss die Fraktionsvorsitzende und Leimener Bürgermeisterin Claudia Felden. Anlässlich der zu erwartenden Einschränkungen durch die baulichen Veränderungen im Rahmen der Hochstraßensanierung bzw. Neubau in Ludwigshafen erinnerte Sie daran, dass die langjährige FDP-Forderung nach einer dritten Rheinquerung aktueller den je sei. Ferner informierte sie ihre Parteikolleginnen und Kollegen über den Sachstand beim einheitlichen Regionalplan sowie über ein in Auftrag gegebenes Gutachten zum Regionalflughafen.

Danach stellten sich die drei Kandidatinnen bzw. Kandidaten des Bezirks Kurpfalz zur Europa-Wahl am 25. Mai vor. Im Interview mit Michael Gelb skizzierten Sie ihre wichtigsten europapolitischen Ziele.